Parsiegel
Christian Parsiegel, * 1962, seit dem 17. Lebensjahr als Chorleiter und Organist nebenberuflich tätig, Studium an den Musikhochschulen Köln, Dortmund und Detmold, bei Prof. Helmut Weinrebe, Prof. Richard Braun, Rainer Maria Klaas, Prof. Dr. Martin Blindow, u.a. 1988 Staatsexamen als Musiklehrer mit den Hauptfächern Klavier und Gesang, Studium der Kirchenmusik mit den Schwerpunkten Chor- und Orchesterdirigieren und Orgel. 1992 B-Examen für Kirchenmusik, 1994 A-Examen für Kirchenmusik, anschließend Fortbildungen und Meisterkurse, Arbeit als hauptberuflicher Kantor, Künstlerischer Leiter von Konzertreihen, Dozent der Evangelischen Kirche von Westfalen in der Kirchenmusikerausbildung. 2001 Wechsel in den Schuldienst. Seit 1995 Dirigent des Dortmunder Schubert-Chores.

In über 20–jähriger Konzerttätigkeit zahlreiche A–cappella–Konzerte, Chor– und Orchesterkonzerte mit namhaften Orchestern und Solisten, Orgelkonzerte im Inland und angrenzenden Ausland, Rundfunk- und CD-Aufnahmen. Erfolgreiche Zusammenarbeit mit vielen Chören und Orchestern.

Auszug aus dirigierten Werken: Ein deutsches Requiem, Johannes Brahms, Messen für Chor und Orchester von Josef Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart, Franz Schubert, Charles Gounod (Cäcilienmesse) u.a. Kantaten von Johann Sebastian Bach u. a., Symphonien und Ouvertüren von Ludwig van Beethoven (Egmont, Coriolan), Franz Schubert(3.Sinf.), Richard Wagner, Albert Lortzing, Opern (in Auszügen) von Richard Wagner (Tannhäuser), Albert Lortzing (Waffenschmied, Zar und Zimmermann, Wildschütz), Giuseppe Verdi (La Traviata), Franz Schubert (Fierabras), u.a.

Parsiegels künstlerischer Schwerpunkt ist das Einstudieren und Dirigieren sinfonischer Chor-und Orchestermusik, sowie die Organisation und Durchführung musikalisch-künstlerischer Projekte.

zurück zur Startseite